Blogbeiträge

Im Blog findest die immer aktuelle Beiträge rund um die Berufsbildung bei der Opacc. Falls du immer auf dem neusten Stand sein willst, dann abonniere unseren Newsletter!

OpaccLernende auf:

Abschluss der Mediamatikerlehre

Rückblick auf die Lehre nach vier Jahren

Nach vier Jahren beenden Tanja und ich diesen Sommer unsere Lehre als Mediamatiker EFZ mit Berufsmaturität. In diesen vier Jahren Lehre haben wir viel gesehen und viel ist passiert. Durch etliche Erlebnisse konnten wir während der Lehrzeit wertvolle Erfahrungen sammeln. Ich, Loris Belfiglio, erzähle euch nun, wie ich die Lehrzeit in der Opacc erlebt habe.

Teilweise kommt es mir vor, als wäre es gestern gewesen, als Tanja und ich damals am 19. August 2016 die Opacc erstmals als Lernende betraten. Im ersten Lehrjahr besuchten wir die Abteilungen Administration und Interne Systemtechnik. Diese Abteilungen eignen sich perfekt für die Einführung in die Lehre und vor allem für die Einführung in den Betrieb, denn in dieser Abteilung haben die Lernenden häufig Kontakt zu Mitarbeitenden aus anderen Teams. Des Weiteren durfte ich zusammen mit Tanja das Weihnachtskartenprojekt durchführen. Im zweiten Lehrjahr besuchte ich neuerdings die Abteilung Vertriebsinnendienst, wo ich Neues über den Verkauf dazulernte und die Vertriebsmitarbeiter der Opacc unterstützte. Als Projekt im zweiten Lehrjahr durfte ich die Vorstellungsvideos der damals neuen Mitarbeitenden drehen und schneiden. Diese wurden dann beim jährlichen Rückblick gezeigt. Im dritten Lehrjahr übernahm ich diese Aufgabe nochmals. Ebenso im dritten Lehrjahr durften Tanja und ich Ergebnisse aus einer firmeninternen Umfrage am Jahresrückblick vor der ganzen Firma präsentieren. Dies war eine nervöse, aber doch ganz schöne Erfahrung. Nach dem Vertriebsinnendienst wechselte ich ins Marketing, wo ich Inserate erstellte und den Online-Auftritt der Lernenden verwalten durfte. Dies machte mir enorm viel Spass und war äusserst lehrreich. Die Zeit im Marketing zähle ich als eines der Highlights meiner Lehre. Gegen Ende des dritten Lehrjahres wechselte ich in den Support, wo ich zum ersten Mal tieferen Kundenkontakt hatte. So lernte ich viele Neues im Umgang mit Kunden und durfte dazu die firmeneigene Software OpaccERP besser kennen lernen. Nach den Sommerferien wechselte ich im 4. Lehrjahr in die Abteilung WebApplicationServices. Dort durfte ich die Grundlagen zu HTML, CSS, JavaScript und UX-Design lernen. Dies machte ich teilweise im Selbststudium oder zusammen mit meinen Fachvorgesetzten. Mit diesen Grundlagen war ich perfekt für die individuelle praktische Arbeit (IPA) vorbereitet, die ich nach dem Wechsel im letzten halben Jahr der Lehre im EnterpriseShop Team umsetzte. Während der IPA und allgemein in der EnterpriseShop Abteilung lernte ich viel im Bereich Webdesign und Webprogrammierung dazu.

Über die ganzen vier Jahre haben die Mediamatiker Lernenden mit Berufsmaturität zwei Tage in der Woche Schule. Ich besuchte die BBZ Wirtschaft, Informatik und Technik Sursee. Die Schule war von Beginn an immer sehr anspruchsvoll, aber auch sehr lehrreich gestaltet. Das Highlight meiner Schulzeit war die interdisziplinäre Projektarbeit (IDPA), die im 4. Lehrjahr als Zweierteam durchgeführt wird. Die IDPA ist nichts anderes als die Maturaarbeit und dreht sich um ein regionales Thema mit schulischem Bezug.

Das grösste Highlight meiner Lehrzeit hat für mich allerdings nichts mit dem Mediamatiker oder der Schule zu tun, sondern mit dem familiären Umgang in der Opacc. Während meiner Lehrzeit kam ich immer gerne zur Arbeit und freute mich darauf mit den Mitarbeitenden zusammenzuarbeiten. Während der ganzen Zeit im Team oder während Firmenevents habe ich in der Opacc viele neue Freunde gefunden. Als Lernender wird man in der Opacc als richtigen Mitarbeitenden angesehen, geschätzt und respektiert. Die Ausbildner nehmen sich stets Zeit für die Lernenden und legen sich für uns ins Zeug, um für uns Lernenden eine interessante und weiterbringende Lehrzeit zu gestalten.

Jetzt nach Lehrabschluss darf ich auch weiterhin bis zum Start der Rekrutenschule im Januar 2021 bei der Opacc weiterarbeiten, was mich sehr freut.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere unseren Newsletter

So bist du stets informiert.