Blogbeiträge

Im Blog findest die immer aktuelle Beiträge rund um die Berufsbildung bei der Opacc. Falls du immer auf dem neusten Stand sein willst, dann abonniere unseren Newsletter!

OpaccLernende auf:

Neues OpaccLernende-Logo

Was macht ein gutes Logo aus?

Seit Dezember beschäftigen sich vor allem Fabio Krieger, 3. Lehrjahr, und ich, Elias Schmid, ebenfalls 3. Lehrjahr, mit einem eigenen Webauftritt der OpaccLernenden. Dazu aber ein andermal mehr. Heute dreht sich alles um das neue Logo der OpaccLernenden, welches ich entwickelt habe.

Was macht ein modernes Logo aus? Meiner Meinung nach besteht ein gutes Logo aus einem Schriftzug samt einer speziellen Form (bekannte Beispiele: Nike mit dem Swoosh, Starbucks mit der Meerjungfrau und Twitter mit ihrem Vögelchen). Dies passte gut, da Opacc selbst eine Form hat, nämlich einen «Rhombus». «Rhombus» deswegen, da es eigentlich gar kein Rhombus ist, sondern die Seite eines Würfels. Der Einfachheit halber, werde ich hier im Text «Rhombus» als Ausdruck für die Logoform verwenden.

Ich begann den Rhombus auf verschiedene Arten auf Papier zu skizzieren. Ich dachte an etwas jung-wirkendes, etwas, was gut zu den Lernenden passen könnte. Dann kam mir die Idee mit dem «unfertig-ausgemalten Rhombus.» So etwas ähnliches hatte ich zuvor auf einem Plakat eines Willisauer Schmuckwarenhändlers gesehen. Die Skizze gefiel mir gut. Ich startete das Grafikdesignprogramm Adobe Illustrator und nannte die neu erstellte Datei «OpaccLernende_Logo_experimentell».

Zuerst baute ich den gewöhnlichen Rhombus mit einem dunkelgrauen Rahmen und einer orangen Füllung. Mit einigen Effekten bekam ich einen Rhombus, der nur teilweise ausgemalt war. Diesen Look wollte ich. Das Logo wirkt jung, kreativ und alternativ. Diese orange Zick-Zack-Füllung kann gut als Verlauf der Lehre repräsentiert werden. Es sollte im positiven Sinne «nicht ganz fertig» wirken. Nun noch den «OpaccLernenden» Schriftzug neben die Form platzieren und fertig war das neue Logo.

Meinen Vorschlag zeigte ich den anderen Lernenden. Dieser schien allen gut zu gefallen, denn alle waren damit einverstanden, diesen Vorschlag den Ausbildnern und dem Marketing zu präsentieren. Wir mussten sie zuerst überzeugen, gemeinsam mit der Bedeutung gefiel ihnen aber die Idee.

Also konnten wir mit unserem Projekt weiterfahren, welches zusammen mit dem Logo nun Form annimmt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Abonniere unseren Newsletter

So bist du stets informiert.