Blogbeiträge

Im Blog findest die immer aktuelle Beiträge rund um die Berufsbildung bei der Opacc. Falls du immer auf dem neusten Stand sein willst, dann abonniere unseren Newsletter!

Ausflug auf die Oana Citywave

Citysurf als Ferienabschluss

Im Frühling besuchte Aline Feer einen unserer Mediamatik-Schnuppertage. Im Rahmen eines Wettbewerbs schrieb sie einen Blogbeitrag über den Tag und gewann so einen Oana Citywave-Gutschein. Ausserdem hat es nicht nur für einen Gutschein gereicht, sondern auch gleich für eine Lehrstelle als Mediamatikerin für 2022 bei Opacc. In diesen Herbstferien löste sie diesen Gutschein ein und schrieb freiwillig einen Blogbeitrag darüber:

Am 14. Oktober 2021 durfte ich einen abwechslungsreichen Nachmittag auf der Oana Citywave in Ebikon verbringen. Die perfekte Beschäftigung in diesen Herbstferien. Mit zehn anderen Anfängern hatte ich 45 Minuten Spass auf der Welle. 

Nachdem wir uns alle umgezogen hatten, erhielten wir eine kurze Einführung im Trockenen. Dabei wurde uns gezeigt, wie man sich auf dem Brett richtig verhält. Zum Beispiel wo man die Füsse richtig platzieren muss oder wie man sich in die Welle fallen lässt, wenn man sich auf dem Brett nicht mehr halten kann. Der Sog hinter der Welle sieht heftig aus, ist aber mit der richtigen Technik nicht gefährlich.

Dann ging es ab zum Pool. Um ein Gefühl für diesen Sport zu bekommen, gingen wir der Reihe nach ins Wasser. Beim ersten Versuch war ich noch sehr unsicher und nervös. Die grosse Welle machte mir richtig Eindruck. Doch nachdem ich das erste Mal vom Brett gefallen war, merkte ich, dass es überhaupt nicht schlimm ist und ich keine Angst haben muss. Mit der Zeit getraute ich mich immer mehr und konnte länger auf dem Brett stehen. Schnell waren die 45 Minuten wieder vorbei und wir zogen uns die nassen Helme und Anzüge wieder ab.

Anschliessend kamen dann die Profis. Ihnen zuzuschauen war sehr beeindruckend. Sie tanzten auf der Welle herum, als ob es Nichts wäre.

Für mich ist klar: Surfen im Internet ist definitiv einfacher als auf einer Welle. Obwohl es eine grossartige Erfahrung war, werde ich wohl keine Profisurferin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.