«Was macht mein Kind täglich in der Lehre?»

Elternabend bei Opacc

Am Mittwoch, 07. September, ging der Elternabend nach vielen Virus bedingten Verschiebungen in die zweite Runde. Doch zuerst musste noch einiges für das Apéro und Abendessen vorbereitet, bestellt und eingekauft werden. Mara, Marco und Valeria besorgten die Einkäufe und holten das Fleisch beim Metzger ab. Gegen 16:30 Uhr ging es dann an die letzten Vorbereitungen. In einem kurzen Meeting unter den Lernenden wurde noch mal der ganze Abend besprochen, bevor es dann mit den Vorbereitungen des Apéros losging.

Um circa 17:20 kamen dann bereits die ersten Eltern. Mattia und Janine waren zuständig, sie in der Opacc willkommen zu heißen und die Namenskärtchen zu verteilen. Anschliessend wurden die Eltern nach draussen begleitet, wo wir ein kleines Apéro vorberietet hatten. Nach dem dann alle Eltern angekommen waren, erklärte Marco, wie es mit dem Abend weiter geht.

Gestärkt vom Apéro teilten wir die Eltern in vier Gruppen auf, in welchen Sie einen Parcours durch die Opacc und die Mediamatiker Lehre erhielten. Dies waren insgesamt sechs Posten zu den jeweiligen sechs Abteilungen, die wir während den 4 Jahren Lehrzeit besuchen.

Bei jedem Posten wurden dann innerhalb von 10 Minuten die wichtigsten Arbeiten und das Team vorgestellt. Ausserdem wurden Projekte, die wir Lernenden im letzten halben Jahr in der Schule oder der Opacc erarbeiten durften, vorgestellt. Ich, Lino durfte zusammen mit Sami das Wichtigste zum Support erklären. Nach diesen 10 Minuten gingen die Eltern mithilfe eines Wegbeschreibungs-Videos zum nächsten Posten. Gegen 19 Uhr ging es dann zum letzten Programmpunkt des Abends, nämlich dem gemeinsamen Fajita-Plausch und anschliessendem Dessert. Zusammenfassend kann man sagen, dass diese ein sehr gelungener Abend war, an dem viel ausgetauscht und gelacht worden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.