Marco Stuber

Leiter Berufsbildung

Hallo zäme!

Mein Name ist Marco Stuber und ich bin seit 1998 bei der Opacc. Anfänglich als System Engineer, konnte ich später die interne Systemtechnik aufbauen und als Abteilungsleiter führen. Da wir in den vergangenen Jahren immer mehr Ausbildungsplätze schaffen konnten, bin ich mittlerweile als Leiter Berufsbildung für alle Themen rund um die Ausbildung verantwortlich. Ebenfalls ist es meine Aufgabe die neuen Mitarbeitenden als Lerncoach zu begleiten.
Im Vorstand der ICT Berufsbildung Zentralschweiz bin ich als Vertreter des Berufsbildes Mediamatiker tätig.

In meiner Freizeit verbringe ich gerne Zeit mit meiner Familie beim Wandern, Skifahren oder Reisen. Ich fotografiere gerne und spiele Schlagzeug. Die regelmässige Bewegung, besonders auf dem Bike, darf nicht fehlen und ist ein wichtiger Ausgleich in meinem Alltag.  

Die Arbeit mit jungen Leuten und Ihnen dabei etwas weitergeben zu können, begeistert mich täglich. Dies ist meine Passion. So werden auch mir immer wieder neue Perspektiven und andere Denkweisen aufgezeigt. Das hält mich jung.
Der regelmässige Kontakt mit vielen unserer ehemaligen Lernenden freut mich sehr. Auch nach der Lehre finden immer wieder tolle Gespräche und Treffen statt.

Monika Brügger

Leiterin Administration

Hoi zäme!
Ich bin Monika Brügger, seit 1999 bei der Opacc und seit Anfang an in unserer Abteilung für die Lernenden zuständig.

In meiner Freizeit spiele ich leidenschaftlich gerne Golf, fahre Ski und bin oft mit dem Bike unterwegs.

Lernende auszubilden ist eine grossartige Aufgabe und gibt einem auch ganz interessante und spannende Inputs. Ich habe auch das Gefühl, durch Ihre Perspektiven bleibt man Jung und am Ball 😊 Es ist immer wieder sehr spannend, wenn ehemalige Lernende wieder einmal bei uns zu einem Kaffee vorbeikommen und erzählen, was sie alles erreicht haben oder noch erreichen möchten.

Michael Jossi

System Engineer

Sali zäme
Mein Name ist Michael Jossi und ich arbeite seit 2019 bei der Opacc. Als System Engineer bin ich verantwortlich, dass die Mitarbeiter der Opacc sowie auch unsere Kunden zu jeder Zeit möglichst ohne Probleme arbeiten können.

Meine Freizeit verbringe ich im Sommer sehr gerne auf dem Flugplatz in Beromünster beim Fallschirm springen. Im Winter fahre ich Ski oder bin als aktiver Fasnächtler mit meiner Guggenmusik an diversen Fasnachtsfesten oder während den Fasnachtstagen in der Stadt anzutreffen.

Seit dem Januar 2021 bin ich nun als Berufsbildner für die Lernenden in der Systemtechnik zuständig. Es bereitet mir grosse Freude mein Wissen und meine Tricks an die Lernenden weiterzugeben und sie auf ihren zukünftigen Arbeitsweg vorzubereiten.

Stefan Maurer

Teamleiter Vertriebsinnendienst

Hallo zäme
Mein Name ist Stefan Maurer und ich arbeite seit Anfang 2003 bei der Opacc. Das Interessante an meiner Aufgabe ist, dass ich im Vertriebsinnendienst eine regelrechte Drehscheibenfunktion innehalte und viele Fäden der einzelnen Bereiche und Projekte zusammenführen darf.

In meiner Freizeit bin ich sehr gerne sportlich unterwegs. Sei es im Vereinsleben mit Badminton spielen oder Skifahren, Inlineskaten, Beach-Volley usw. Gerne halte ich mich in der Natur auf und geniesse die schönen Momente.

Als Berufsbildner bereitet mir die Weitergabe von Wissen und die Vermittlung von Werten fürs spätere Berufsleben grosse Freude. Die Kreativität der Lernenden inspiriert und hält mich jung. Bewährtes und Einbringung von neuen Ideen bereichern gegenseitig. Die Begleitung der Lernenden und zu sehen, wie sie sich stetig entwickeln macht einfach Spass!

Urs Amrein

Marketing Manager / Partner

Sali zäme,
ich bin Urs P. Amrein (1963), der erste Opa in der Opacc Geschichte, seit 2008 ein Opäcc’ler und zuständig für das Marketing.

Golf, Tennis, Wandern, Skating, Skifahren und Wellnessen sind nur ein paar Hobbies, die ich in den entsprechenden Jahreszeiten mit Freude und Genuss ausübe. Reisen ist ein weiteres Highlight während meinen Ferien oder dem Sabbatical; fremde Länder, Kulturen, Völker und das Spezielle zu bereisen und zu entdecken.

Unserem Nachwuchs meine Erfahrungen und Werte mitzugeben ist eine wichtige Aufgabe, die ich sehr schätze und ernst nehme. Es ist eine Freude zu sehen, wie sich unser Nachwuchs vom ersten bis zum letzten Tag entwickelt. Wir fordern viel, aber bekommen von den Lernenden viel zurück. Das hält uns aktiv und auch Jung in der Denke.

Wir sind sehr stolz auf unsere ex-Lernenden, wie sie sich nach der Lehre weiterentwickeln und ihren Weg gehen. Das Rüstzeug für eine erfolgreiche Karriere bekommen sie hier bei der Opacc.

Sami Wyssen

Stv. Teamleiter Support

Hoi zäme
Ich heisse Sami Wyssen und bin seit 2018 bei der Opacc. Nach dem Start im Support durfte ich mit der Betreuung der Lernenden im Support und der Tätigkeit als Teamleiter Stv. zwei spannende Ämtli übernehmen. Die Arbeit im Support gefällt mir ausserordentlich, da kein Tag wie der andere abläuft und ich mich beim Lösen der Calls gelegentlich wie Sherlock Holmes fühle.

In meiner Freizeit widme ich mich gerne diversen Sportarten wie Squash oder Beachvolleyball. Ausserdem befasse ich mich leidenschaftlich mit diversen Themen rund um Videogames. Dieses Hobby erlaubt es mir, Zeit mit Freunden zu verbringen, welche nicht in meiner Nähe wohnen.

Während der Zusammenarbeit mit den Auszubildenden bin ich immer wieder überrascht, wieviel Wissen diese aus den verschiedenen Abteilungen und Projekten mitbringen. Mein Highlight ist jeweils, wenn die Auszubildenden ihren ersten Call grösstenteils allein lösen und erkennen, wieviel sie im Support schon gelernt haben. Ausserdem ist es spannend, unsere jungen Mitarbeitenden durch die tägliche Zusammenarbeit kennen zu lernen.

Daniel Ruppen

Frontend Entwickler

Salü zämu

Mein Name ist Daniel Ruppen. Ich bin 1990 geboren und zwar im schönen Wallis! Nach meiner Informatik Lehre, habe ich ein Studium an der Hochschule Luzern begonnen und bin nun seit 2012 in der «Üsserschwiiz» tätig. 2016 habe ich den Weg zur Opacc gefunden und arbeite da seither als Frontend Developer im EnterpriseShop Team.

Eine meiner grössten Leidenschaften ist die Musik. Ich spiele schon viele Jahre lang Gitarre, aber eigentlich konsumiere ich Musik am liebsten. Täglich höre ich mehrere Stunden Musik, besuche regelmässig Konzerte und Festivals. Dabei spielt es keine grosse Rolle, welche Art von Musik. Von Heavy Metal, bis Speed Metal, Black Metal, Death Metal, Melodic Death Metal, Power Metal, Folk Metal, Pagan Metal, Symphonic Metal, Industrial Metal, Blackend Death Metal, Thrash Metal, Djent, Technical Death Metal, Progressive Metal, Progressive Death Metal, Progressive Black Metal etc. ist eigentlich alles dabei.

Ramon Wüest

Kommunikations Manager

Ciao zämä

Ich höre auf den Namen Ramon «Ray» Wüest und erblickte im Februar 1991 das Licht der Welt. Nach fast 10 Jahren in der Systemtechnik arbeite ich seit 2019 in der Kommunikation.

Als Ausgleich zum Beruf liebe ich es, Drums zu programmieren und Klangteppiche zu produzieren. Und wenn ich nicht gerade selbst mit unserem Verein Hip-Hop Anlässe organisiere, geniesse ich es sehr, Kultur in allen möglichen Formen zu konsumieren. Dazu gehört von September bis Februar sicher auch der Sonntagabend, wenn die NFL-Spiele übertragen werden.

Ich selbst habe meine Lehre zum Mediamatiker EFZ von 2006 bis 2010 in der Opacc absolviert. So durfte ich schon einige Lernende ausbilden und begleiten. Nach meinem Kommunikations-Studium kann ich zudem neue Bereiche der Mediamatik-Ausbildung abdecken und mein Wissen weitergeben. Die Zusammenarbeit mit unseren Lernenden macht mir grosse Freude und ich schätze die Einblicke in die junge Generation sehr.

Flavio Waser

System Engineer

Sali zäme,

Ich bin de Flavio Waser und bin seit August 2015 bei Opacc. Von 2015 bis 2019 habe ich meine Berufslehre als Mediamatiker EFZ absolviert. Während meiner Berufslehre genoss ich das Vielfalt der verschiedenen Abteilungen bei Opacc. Inzwischen habe ich mich auf die Informatik fokussiert, arbeite in der Abteilung der Systemtechnik, und studiere an der Hochschule Luzern.

In meiner Freizeit spiele ich Unihockey im Sportverein und bin gerne an der Fasnacht. Während der fünften Jahreszeit bin ich mit der Guggenmusik unterwegs. Mit unseren kakophonischen Tönen ziehen wir durch unser Dorf und sind des Öfteren auch quer durch die Schweiz unterwegs. In den Sommermonaten gehe ich gerne meinen Kollegen wandern. Was dann dabei nicht fehlen darf ist meine Kamera, mit welcher ich die schöne Natur mit seiner Diversität einfange.

Es bereitet mir grosse Freue, den jungen Berufsleuten Wissen rund um die IT mit auf den Weg zu geben. Dieser Aufgabe darf ich seit September 2021 nachgehen und darf so unsere Lernenden auf den zukünftigen Arbeitsweg vorbereiten.

Christian Kunz

Abteilungsleiter Fachdienste

Ciao zäme

Mein Name ist Christian Kunz und ich bin 2002, direkt nach meiner Matura, zur Opacc gestossen. Bei meinem Start im August hatte neben mir auch der erste Lehrling in der Geschichte der Opacc seinen 1. Arbeitstag. Meine persönliche Opacc Geschichte ist also genau so alt und hoffentlich ebenso spannend wie diejenige der OpaccLernenden.

Begonnen habe ich als F-Scripter/Kundenentwickler. Nach einigen Jahren durfte ich die Teamführung übernehmen und später habe ich als Teamleiter in den Support gewechselt. Aktuell bin ich als Abteilungsleiter Fachdienste tätigt.

In meiner Freizeit engagiere ich mich stark als Fussballtrainer beim FC Küssnacht und bin auch Mitglied der Guuggemusig Musegg-Geischter in Lozärn. Ansonsten bin ich gerne draussen am wandern und im Sommer/Herbst findet man mich in den Wäldern auf der Suche nach den besten Pilzen.

Ich liebe Menschen und besonders die Zusammenarbeit mit jungen Leuten macht mir grossen Spass. Sie halten mich fit und einigermassen «up to date». Ich finde es sehr spannend und es erfüllt mich mit grosser Freude, wenn ich sehe, wie sich unsere Lehrlinge und die «Alumni» entwickeln und ihren Weg gehen. Dann wissen wir, dass wir einen guten Job gemacht haben.