Blogbeiträge

Im Blog findest die immer aktuelle Beiträge rund um die Berufsbildung bei der Opacc. Falls du immer auf dem neusten Stand sein willst, dann abonniere unseren Newsletter!

Grundlagen der Fotografie

ÜK269 – Fotografieprojekt realisieren

In den letzten 2 Wochen durfte ich in Adligenswil meinen 3. ÜK zum Thema «Fotografieprojekt realisieren» besuchen.

In den ersten 3 Tagen lernten wir, worauf man beim Fotografieren schauen muss, und konnten viele praktische Übungen machen. Während den letzten beiden Tagen bearbeiteten wir unsere Bilder in Adobe Photoshop.

Nachdem uns der Inhalt der folgenden 5 Tage erklärt wurde, fingen wir mit den ersten Aufnahmen an. Dabei lernten wir, wie die Einstellung der Blende und der Verschlusszeit eine Auswirkung auf die Schärfentiefe und auf Bewegungen, die dargestellt werden, hat.

An unserem 2. ÜK-Tag lernten wir das Fotografieren in einem Studio. Da machten wir Portraitaufnahmen mit verschiedenen Hintergründen und Effekten, welche wir später im Photoshop bearbeiten konnten. Ebenfalls lernten wir, wie Produktfotos gemacht werden, um Produkte für z.B. einen Onlineshop optimal darzustellen. Diese konnten wir in einer Lightbox umsetzen.

Der nächste Tag begann in Luzern. Unsere Aufgabe war es, eine 9er-Serie von Bildern zu machen, welche Symmetrien in der Stadt darstellen soll. Dafür hatten wir den ganzen Morgen Zeit. Glücklicherweise hatten wir gutes Wetter und optimales Licht für diese Aufnahmen. Später fügten wir die Bilderserie zusammen und machten noch Aufnahmen für das Multiplicity-Bild.

Die letzten beiden Tage verbrachten wir damit, unsere Aufnahmen in Photoshop zu bearbeiten. Uns wurden dazu verschiedene Möglichkeiten gezeigt, wie man z.B. die Farben ändern oder die Helligkeit anpassen kann.  Mir gefiel, dass wir bei einigen Arbeiten wie z.B. beim Double Exposure Bild kreativ sein konnten und unsere eigenen Ideen umsetzen durften.

Der ÜK hat mir gut gefallen, da wir sehr viel Zeit hatten, um mit der Kamera neue Sachen auszuprobieren und die Inputs nur kurz waren. Ich konnte viel Neues lernen, was ich im Betrieb sicherlich mal anwenden werde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.